Sicherheitsschuhe

Sicherheitsschuhe sind Pflicht, wenn Tätigkeiten ausgeübt werden, bei denen der Mitarbeiter im Betrieb Schaden nehmen könnte.



Sicherheitsschuhe gibt es in unterschiedlichen Ausführungen:
  1. Damensicherheitsschuhe
  2. Herrensicherheitsschuhe


Verschiedene Arten von Gefahrenquellen müssen berücksichtigt werden, um ein Höchstmaß an Schutz und Sicherheit zu gewährleisten. Sicherheitsschuhe unterliegen internationaler (DIN EN ISO 20345) und deutscher (DIN 345) Norm. Die Schutzklassen unterscheiden sich zwischen S1, S2 und S3, Gummistiefel haben die Schutzklasse S4 und S5, durchtrittsicher oder nur mit Stahlkappe. Für den Baubereich werden nur S3/S5 Schuhe eingesetzt.

Sicherheitsschuhe dienen auch der Prävention, das heißt während eines Arbeitstages können Sicherheitsschuhe vor dem Ausrutschen und Umknicken schützen.

Durch gewichtsabhängige Dämpungselemente die darüber hinaus das Gewicht des Trägers berücksichtigen, ist eine zusätzliche Prävention gegen Rückenleiden gegeben. Der Schuh muss passen - Das kann von Fall zu Fall mit entsprechenden Hilfsmitteln (Messschalen) entscheidend berücksichtigt werden.

Hier gelangen Sie zurück auf die Hauptseite Arbeitsschutz.

Hinweis